.
.

Unser Hof



Wir sind ein kleiner gemischter Bauernhof, wie Kinder ihn aus dem Bilderbuch noch kennen. Wir halten verschiedene Tierarten nicht zuletzt um diese in ihrer Art zu erhalten. Der größteil unserer Tiere ist vom Aussterben bedroht. Durch die Erhaltungszucht versuchen wir dieses ein Stück weit mit zu verhindern. Seit 2021 sind wir Mitglied im Vieh e.V. und wurden zur Nutztierarche ernannt. Ebenfalls kümmert sich der GEH um solch seltene Tiere, auch in dem sind wir Mitglied. Wir versuchen unsere Tiere so Artgerecht wie eben möglich zu halten. Kleine Herden/Gruppen und die persönliche Nähe zu unseren Tieren zeichnet unsere Qualität, Tierhaltung und unsere Produkte aus. Zu den bei uns lebenden Tieren gehören die Rotbunten Husumer Sattelschweine, die Thüringer Waldziegen, das Rauhwollige Pommersche Landschaf und die deutschen Sperber. Im September 2021 ist die erste Dülmener Jungstute zu uns gekommen. In Zukunft wollen wir auch bei unsere Ponys in der Reitpädagogik auf den Artenerhalt achten. Mehr zu unseren einzelnen Tieren könnt ihr weiter unten lesen. Wir hoffen wir können euch genau so begeistern wie wir es sind.
Zu unserem Hof gehören neben dem Stallgebäude mit kleiner Reithalle knapp 20 ha Grün und Ackerland welches wir selber bewirtschaften. Im April 2021 sind wir über den Biokreis in die Bioumstellung gegangen. Dies war uns ein großes Anliegen um dem Hof einen ganzheitlichen Sinn zu verleihen.

Produkte des Hofes

Wir bieten täglich frische Eier aus dem Mobilstall. Aktuell leben in unserem Mobilstall klassische Biohennen mit garantierter Bruderhahnaufzucht. Langfristig wollen wir hier auf die Zweinutzungshühner setzen. Nebenbei haben wir ein paar Deutsche Sperber, welche wir selber aufgezogen haben und die im Sommer das erste mal Eier legen werden. 

Ein bis zwei mal im Jahr vermarkten wir Suppenhuhn aus eigener Freilandhaltung. Der nächste Termin ist am 24.09.2022.
Bis zu zwei mal im Jahr haben wir Lammfleisch im Angebot.
Im Sommer 2022 kann man bei uns das erste mal Schweinefleisch aus eigener Haltung bekommen.
Ab geplant 2023 erweitern wir um eine Milchtankstelle mit Ziegenmilch, so wie um eine weitere tolle Überraschung aus unserer Ziegenmilch.
Zum Jahresende gibt es die Martins- oder Weihnachtsgans, sowie Kaninchen (auch zu Ostern).
Auch die Wolle der Pommernschafe kann bei und erworben werden. 

All unserer Fleischangebote gibt es nur an bestimmten Terminen. Bei Interesse an Fleisch schreiben wir sie gerne auf unsere Liste.

Weiterhin bieten wir in unserem kleinen Eierhäuschen regionale Produkte von bergisch pur und der Horbacher Mühle, aber auch Biogemüse aus Deutschland, sowie Seife und Wollprodukte der Firma Saling an. 
Viele Nachhaltige Produkte gib es bald auch in unserem >>>virtuellen Hofladen

Das Rotbunte Husumer Sattelschwein



Das Rotbunte Husumer Schwein oder auch Dänisches Protestschwein genannt eine ist eine seltene, vom Aussterben bedrohte alte Rasse des Hausschweins.
Husumer haben einen sehr guten Familieninstinkt, was es möglich sie in der Gemeinschaft, der Familie zu halten. Sie brauchen viel raum für Bewegung und Abwechselung. Die Eber können bis zu 350 kg schwer werden, die Sauen bis 300 kg. Man sagt sie müssen erst ein Jahr alt werden, damit ihr Fleisch reif genug ist, daher ist diese Rasse für die industrielle Landwirtschaft uninteressant, was nicht zuletzt schuld daran ist, das ihre Art vom Aussterben bedroht ist. Bei uns leben zwei Muttersauen und ein Eber zusammen mit einigen Ferkeln im Familienverband.

Das Rauhwollige Pommersche Landschaf



Unsere Leidenschaft liegt ganz beim Rauhwolligen Pommerschen Landschaf. Die Pommern gehören auch zu den vom aussterben bedrohten Nutztierrassen und sind beim GEH auf der roten Liste gelistet. Dies liegt nicht zu Letzt daran, das Kleidung aus Wolle aus der Mode gekommen ist. Unsere Pommern unterstützen uns auch in der Landschaftspflege und haben dort einen grünen Daumen. Da die Pommern über ein sehr ruhiges Gemüt verfügen eignen sie sich sehr gut auch als freundliche Gesellschafter. Ihre Wolle wird ein bis 2 mal im Jahr geschoren und teilweise ab Hof vermarktet oder in den  zahlreichen Kursen verarbeitet.

Die Thüringer Waldziege



Auch die Thüringer Waldziege steht beim GEH auf der roten Liste der vom aussterben bedrohten Haus- und Nutztierrassen. Auch wenn sich ihr Bestand in den letzten Jahren sehr vermehrt hat. Ziegen sind die wahre Wunderwaffe in der Grünpflege, sie fressen fast alles was ihnen in den Weg kommt. Somit sind sie unsere ökologische Grünpflege auf den Weiden. Was die Ponys stehen lassen weiden die Ziegen noch ab. Neben unseren zur Zeit 7 Thüringer Waldziegen leben noch 2 weiße Deutsche Edelziegen und eine Holländerschecken Dame bei uns. Sie sind uns so ans Herz gewachsen und schon lange bei uns bei der Umstellung nicht von ihnen Trennen konnten. Bislang nutzen wir die Milch der Ziegen ausschließlich selber. Wollen die Vermarktung von Ziegenmilch jedoch 2023 anpacken.

Unsere Hühner / Der deutsche Sperber



In zur Zeit zwei Hühnermobilen halten wir zusammen 130 weiße Bio-Legehennen. Die Bruderhähne unserer Legehennen wurden ebenfalls großgezogen.
Im September 2022 wollen wir einen Schwerpunkt auf die  Zweinutzungshühner setzen. Zweinutzungshühner sind Hühner die nicht jeden Tag ein Ei legen. Dafür werden sie aber deutlich schwerer wie die Typischen braunen Legehennen. So können wir nach einer Legeperiode noch einen zweiten nutzen von ihnen ziehen und das Fleisch der Hühner für uns nutzen. 
Unser neustes Projekt sind die deutschen Sperber. Deutsche Sperber stehen auf der roten Liste beim GEH und sind somit vom Aussterben bedroht. Leider lassen sie sich nicht mit unseren anderen Hühnern vergesellschaften. So das sie im Moment noch im Hauptstall stehen und im Herbst 2022 ihren  eigenen mobilstall bekommen werden. Deutsche Sperber legen im Schnitt nur 120 - 180 Eier im Jahr, somit nur halb so viele wie ihre Verwandten,  die Wirtschaftshühner.

Unsere Ponys



In einem Offenstall halten wir zur Zeit 10 Ponys in unterschiedlichen Größen. Unser kleinstes Pony ist gerade mal 82 cm hoch und unser größtes 142 cm. Zur Zeit halten wir überwiegend Shetlandponys und Tinker, doch ist unser langfristiges Ziel auch bei den Ponys in die Erhaltungszucht einzusteigen. So ist im Herbst unsere erste Dülmener Stute bei uns eingezogen. Mit ihr wollen wir in eine spannende Zukunft starten, und sind sehr gespannt auf die Bewertungen des Zuchtrichters wenn wir sie 3 jährig vorstellen. 2022 kommt unser letztes Tinkerfohlen zur Welt, mit ihm verabschieden wir uns aus der Tinkerzucht. Zu unseren 10 Ponys gehört auch eine 40 jährige Tinkerdame, mit ihr und dank ihr begann vor über 20 Jahren das Projekt Kinderponyschule/Kinderbauernhof. Seit wir uns in 2014 Höhrath niedergelassen haben genießt sie ihren Ruhestand.
Unsere Ponys arbeiten fast alle im Reitpädagogischen Sinne in vielen Ponykursen für Kinder im Kindergarten und Grundschulalter. Die kleinsten Ponys begleiten und auch in verschiedenen Krabbelgruppen.